Unsere Referenzen

 

Erich (Bereichsleitung) über sein Coaching mit ELMAR

Bewusstsein ist für mich das neue Zauberwort für Führung geworden.

Die Arbeit mit Elmar ist für mich stets gezeichnet von Leichtigkeit und Klarheit, von guter Umsetzbarkeit und Aktivierung der eigenen Ressourcen.

Besonders schätze ich die Gespräche auf Augenhöhe und die zielorientierte Arbeitsweise basierend auf Elmars langjähriger beruflicher Erfahrung und seine exzellente Gesprächsvorbereitung.

Ich und mein Team freuen uns über viele positive Ergebnisse nach nur kurzer Zeit!

Barbara (Bankangestellte) über ihr Coaching mit INES

Ich habe das Mental Coaching ausprobiert, weil ich in meiner Position als Gruppenleiterin souveräner auftreten wollte. Mit etwas Übung lernte ich, meine Stärken zu erkennen und auch dementsprechend zu fördern.

Ich habe mich bei Ines sehr wohl gefühlt. Durch ihre angenehme und verständnisvolle Art konnte ich mich gut auf das Coaching einlassen.

Die Techniken, die sie vor jedem Termin für mich vorbereitet hat, sind gut nachvollziehbar und mit relativ wenig Zeitaufwand auszuführen. Ich muss noch weiter an meiner Souveränität arbeiten, das Coaching hat mich auf jeden Fall auf den richtigen Weg gebracht.

Daniel (Bereichsleitung) über sein Coaching mit ELMAR

Mit 40 denkt man die eigenen Stärken und Schwächen zu kennen – weit gefehlt.

Ich habe beim Elmar vor einiger Zeit ein Coaching absolviert und bin immer noch wirklich beeindruckt.

Er hatte ein sehr gutes Gespür dafür, worum es mir geht – noch bevor ich selber meine Vorstellungen überhaupt ausdrücken konnte. Für meinen Berufsalltag, aber auch für mich persönlich, konnte ich aus diesen Stunden sehr viel mitnehmen – und ich habe gelernt, dass oftmals schon Kleinigkeiten viel bewegen können.

Wünsche Elmar weiterhin viel Erfolg.

Michael (Unternehmer) über sein Coaching mit ELMAR

Durch die intensive Arbeit mit dir, hat mein Leben an Qualität gewonnen und ich fühle mich noch motivierter als zuvor. Auch das Coaching-Programm mit einem erfahrenen Unternehmer zu machen, hatte als Unternehmer für mich absolute Qualität. Dies ist sicher ein Alleinstellungsmerkmal für dich.

Die Gespräche mit dir, gespickt mit deinen Erfahrungen eines erfüllten Lebens und eines Unternehmers waren immer sehr wertvoll und bereichernd für mich. Den Unterschied zwischen Selbstständigem und Unternehmer herauszustreichen, war sehr wichtig für mich.

Als Unternehmer gilt mein Augenmerk „Die richtigen Dinge zu tun“ (= Effektivität) und „Die Dinge richtig tun“ (= Effizienz) überlasse ich meinen Mitarbeitenden.

Das Lösen der Negativ-Blockade des Wortes „Disziplin“ war für mich auch sehr wertvoll!

Gerne orientiere ich an meiner Lebensvision und -mission weiter, da ich erkannt habe, dass dieses geschärfte Bild eine starke, erfolgsfördernde Kraft besitzt.

Eduard (Versicherungsmitarbeiter) über sein Coaching mit INES

Ich habe gerne an dem Mentalcoaching teilgenommen, da ich offen für Neues bin und Interesse an meiner persönlichen Weiterentwicklung habe. Auslöser an der Teilnahme war deine Anfrage.

Die Gestaltung war aus meiner Sicht sehr strukturiert und auf einem sehr guten Niveau.
Mir ist aufgefallen, dass du deine Arbeit sehr ernst nimmst und dir wichtig ist, dass der Kunde nicht nur an den Sitzungen teilnimmt, sondern auch was mitnimmt.
Deine Auffassungsgabe ist sehr gut, deshalb hatte ich das Gefühl, dass du sehr nahe beim Kunde bist.

Ich war angenehm überrascht, wie erholsam dass Schaffen kleiner Oasen im Alltag (mentale Übungen) sein kann. Es ermöglicht, dass man sich kurz zurückziehen kann, um mit neuer Energie loszulegen
oder auch umgekehrt – schneller herunter kommen kann.
Weiteres fand ich es auch spannend, sich gezielt die Zeit für sich zu nehmen, unter anderem auch, um sich selber besser kennenzulernen.

Bei dieser Art von Coaching ist für jedermann was dabei, deshalb sehe ich es als sehr empfehlenswert an.

Ich bedanke mich bei dir für die Möglichkeit der Teilnahme!

Christian (Student der Instrumental- & Gesangspädagogik Gitarre) über sein Coaching mit INES

Ich war als Jugendlicher immer schon sehr nervös bei öffentlichen Auftritten. Als ich vor ca. dreieinhalb Jahren mit einem Gitarrenstudium am Feldkircher Landeskonservatorium begonnen habe, ist mir dieser Umstand bei den geforderten Prüfungsvorspielen und allgemeinen kleineren Konzerten zum Verhängnis geworden. Durch die große Aufregung vor Publikum konnten mein Kopf und meine Hände nicht die Leistung erbringen, zu denen sie eigentlich im Stande sind.

Um das zu ändern, habe ich bei Ines Wehner ein Mentalcoaching gemacht. Ines war zu der Zeit noch selbst an ihrer Ausbildung zum Mentalcoach tätig. Die mehrwöchigen Sitzungen wurden aber bereits sehr professionell und klar strukturiert durchgeführt. Durch Ihre herzliche Art konnte ich mich vom ersten Termin an sehr gut auf die jeweiligen Übungen einlassen. Die wöchentlich gestellten Homeplays halfen sehr, die in der Stunde gelernten Übungen zu Hause selbst zu machen. Bei Fragen half Sie immer kompetent weiter.

Bereits während der insgesamt 13 Sitzungen konnte ich eine deutliche Verbesserung bei meinen Referaten und Vorspielen im Konservatorium feststellen. Nach Abschluss des Coachings hatte ich ca. einen Monat später eine wichtige Zwischenprüfung, die ich überaus positiv abschließen konnte.

Auch wenn ich, als ich das erste mal von einem Mentalcoaching hörte, etwas skeptisch war, sind diese Zweifel mittlerweile völlig ausgeräumt. Ich kann jedem, dessen negative Gedanken seine eigentlich vorhandenen Stärken einschränken, ein Mentalcoaching bei Ines nur empfehlen.

Andi (Teamleiter) über sein Coaching mit ELMAR

Nachdem Verlust meines Arbeitsplatzes habe ich mich entschieden an einem Coaching bei Elmar teilzunehmen. Das Coaching findet in einer sehr angenehmen und entspannten Atmosphäre statt. Schon von Beginn an hatte ich ein Gefühl von großer Vertrautheit.

Die mit vollster Überzeugung und Begeisterung vorgetragenen Themen ziehen einem sofort in Bann.

Die verschiedenen Übungen sind sehr interessant, und das persönliche Wohlgefühl steigt dadurch von Stunde zu Stunde.

In meiner Situation, war die Teilnahme am Coaching sicher das Beste was mir überhaupt passieren konnte.

Elisabeth (Diplom Pädagogin) über ihr Coaching mit INES

Wenn ich mich auf ein Gespräch vorbereiten kann, bin ich ziemlich sicher und ruhig. Das funktioniert bei ungeplanten Diskussionen nicht so gut. Bei solchen Gelegenheiten vergesse ich dann auch meine Möglichkeiten, die du mir gezeigt hast.

Ich hab auch festgestellt, dass es gut tut, sich mit Abstand den Dingen nochmals zu widmen. Manches mache ich doch immer wieder – z. B. die durchsichtige Kugel mit dem Finger schnipsen oder den Stoppschalter mit dem Kuli. Genauso auch das inner game – aber das hat mir ja auch von Anfang an gut gefallen. Manchmal – speziell bei einer Konferenz – hab ich auch den Perspektivenwechsel praktiziert. Das ging ganz gut.

Ich habe mich gut aufgehoben und ernst genommen gefühlt. Du bereitest dich sehr gewissenhaft vor, gehst auf gegebene Rückmeldungen ein und hinterfrägst sie auch, was mir gut gefällt. Es ist dir ein Anliegen, den Problemen auf den Grund zu gehen und gleichzeitig versuchst du, möglichst auf dein Gegenüber einzugehen und den Bedürfnissen des Anderen gerecht zu werden. Durch deinen Humor wird aber die Sitzung sehr aufgelockert, was ich als sehr angenehm und hilfreich empfand.
Meine Motivation, zu dir zu kommen, war eine ganz konkrete Situation, von der ich nicht will, dass sie sich noch einmal wiederholt. Ich bin überzeugt, dass durch deine Hilfe und deine Methoden der ewige Kreislauf unterbrochen wurde und ich andere Lösungen in ähnlichen Situationen finde.

Robert (Bereichsleiter) über sein Coaching mit ELMAR

„Nach einem ausführlichen Erhebungsgespräch wird man in den darauffolgenden Sitzungen behutsam in das Thema eingeführt und sukzessive mit den verschiedensten Coachung-Inhalten vertraut gemacht.

Maßgeschneidert auf die aktuelle persönliche Situation wird eine weite Palette an Informationen und Übungen vermittelt, die einfach und problemlos in den Alltag integriert werden können. Auch wenn die eine oder andere Übung eher ungewöhnlich erscheinen mag, so wird man spätestens in einem der folgenden Sitzungstermine einen tieferen Sinn dahinter erkennen. Rasch stellen sich erste Erfolge ein, die mit konsequenter Umsetzung und Training dauerhaft verankert werden können.

Elmar schafft hier einen Ort zum Auftanken; eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte.“

Monika (Bibliothekarin) über ihr Coaching mit INES

Ich hatte schon länger die Absicht, zusätzlich zu meinem ausgeübten Beruf eine weitere Anstellung anzustreben oder eventuell gänzlich eine neue Richtung einzuschlagen. Zwar hatte ich einige Ideen, aber es fehlte bislang an meiner Entschlusskraft und meinem Selbstbewusstsein, diese dann tatsächlich umzusetzen.

Eine Freundin erzählte mir von „Mental Coaching“ und betonte, wie nachhaltig sich ihr Leben durch dieses Training in positivem Sinn verändert habe. Zufällig entdeckte ich im Internet eine Einladung zur Teilnahme an diesem Programm im Rahmen Deines Studiums, die mich sehr ansprach. Daraufhin habe ich mich gleich mit Dir in Verbindung gesetzt. Du hast mir ausführliche Informationen zukommen lassen und ich habe sogleich ein Erstgespräch mit Dir vereinbart.

Dieses fand in Deinem Haus in Schwarzach statt. Ich habe mich sofort sehr wohl gefühlt, der Erstkontakt war überaus freundlich und informativ. Auch der Raum, in dem das Coaching stattfand, trug sehr zu der sehr angenehmen Atmosphäre bei. Ich fühlte mich von Anfang an gut aufgehoben, die Beziehung zu Dir gestaltete sich sehr schnell sehr persönlich. Von Anfang an konnte ich offen über all meine Beweggründe und meine Zweifel sprechen. Bei diesem Erstgespräch wurde eine klare Zielsetzung vereinbart. Ich fasste gleich von Anfang Vertrauen in Dich und Deine Arbeitsweise.

Der Coaching-Inhalt wurde mir von Dir sehr nachvollziehbar vermittelt, somit fasste ich den Entschluss, mich auf das Coaching bei Dir einzulassen. Wir vereinbarten gleich zwölf Termine. Diese erfolgten in regelmäßigen Abständen, jeder Termin wurde von Dir zuverlässig eingehalten. Ich fand jedes Treffen sehr spannend. Du warst jedes Mal ausgezeichnet vorbereitet. Mir ist bewusst, dass dies einen nicht unerheblichen Zeitaufwand für Dich darstellte. Oft war ich überrascht, wie sehr die Coaching-Themen meiner aktuellen Lebenssituation entsprachen.

Die jeweiligen „Hausaufgaben“ habe ich sehr gerne gemacht, viele Affirmationen und Übungen sind jetzt in meinen Alltag integriert. Ich merke deutlich, wie sehr diese inzwischen verinnerlicht sind – dies ist sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich zu spüren. Es geht mir um vieles besser als zu Beginn des Coachings, ich habe wesentlich mehr Lebensfreude und Entschlusskraft. Zudem fühle ich mich viel gelassener und souveräner. Durch die neu gewonnene innere Ruhe kann ich Entscheidungen klarer fällen. Außerdem fühle ich mich viel zuversichtlicher. All diese neuen bzw. wiedergewonnenen Mentalfähigkeiten spiegeln sich auch in meiner Ausstrahlung. Meine Umgebung bemerkt immer wieder, dass sich bei mir und in mir etwas verändert hat. Ich bekomme sehr viel positive Rückmeldungen.

Ich kann das Mental Coaching bei Dir jeder/jedem empfehlen, der grundlegend etwas an der eigenen Lebenssituation ändern will. Wichtig ist, dass man sich darauf ganz einlässt und die Übungen wirklich täglich macht. All die anderen Voraussetzungen sind durch Deine Persönlichkeit und Arbeitsweise vollständig erfüllt.

Ich möchte mich nochmals ganz herzlich für die wirklich hervorragende Unterstützung bedanken!

Philipp (Teamleiter) über sein Coaching mit ELMAR

Bei mir wurde durch das Coaching in erster Linie meine Wahrnehmung geschult. Mit etwas Übung lernte ich, meine Einstellung, mein Auftreten und meine Wirkung auf mich selbst und mein Gegenüber zu studieren und auch entsprechend zu adaptieren.

Nach nur kurzer Zeit fragte mich jemand: „Was ist denn mit dir los? Du wirkst so glücklich.“ Dies bestätigte meine Wahrnehmungen und Interpretation, wie sich eine Situation „richtig“ anfühlt.

Für mich ist dies der Schlüssel zu einem souveränen, selbstbewussten und ausgeglichenen Leben – sowohl im Beruf als auch in der Freizeit bei Familie und Freunden. Zahlreiche (Atem-)Entspannungs- und Vorstellübungen ergänzten die Coachingtermine. Diese Übungen sind (fast) immer und überall mit wenig Zeitaufwand auszuführen, mit etwas Übung leicht zu beherrschen und in ihrer Wirkung ein mächtiges Werkzeug gegen Stress, Unwohlgefühl, Angst, Konzentrationsschwierigkeiten, etc.

Elmar hat jeden der Coachingtermine mit hohem Fachwissen und mit seiner beachtlichen Lebenserfahrung aufbereitet. Seine angenehme und humorvolle Art hat die Sitzungstermine ergänzt und abgerundet zugleich.

Karl Heinz (Unternehmer) über sein Coaching mit ELMAR

Mentalchoaching – Wofür?

Das Leben ist in allen Facetten ein ständiges Auf und Ab und stellt somit besondere Anforderungen an meine physischen und mentalen Fähigkeiten. Im Leben wird einem vieles Gelehrt, beispielsweise wie man mit Menschen, großen und kleinen Entwicklungen um uns herum (exemplarisch seien hier die Fortschritte in der Informationstechnologien genannt) und alltäglichen Situationen umzugehen hat. Kaum oder wenig Berücksichtigung in der Lebenslehre fanden hingegen jene Lebenssituationen, die in der eigenen Familie oder auch im Freundes- /Bekanntenkreis nicht oder nur selten vorkamen.

Dazu gehören: Verlassen werden oder man verlässt, Jobverlust, Freundeskreis wendet sich ab, radikale Änderung der Lebensweise sind eben nicht alltägliche Erscheinungen.

Auch ich wurde nicht darauf vorbereitet, bzw. habe mich selber niemals um diese möglichen tiefgreifenden Veränderungssituationen Gedanken machen müssen. Nach dem Motto „Es wird schon gut gehen, ist ja bisher nichts passiert“ verlief mein Leben auf einer „geraden Spur“. Damit verbunden waren für mich wichtige Werte wie eine stabile Partnerschaft, sozialer und beruflicher Aufstieg, Anerkennung, Vermögen.

Eine für mich radikale Änderung im Berufsleben brachte mein Lebenskarussell schneller zu drehen, als ich es mir jemals erträumen konnte. Weg von der Heimat, neuer Job, neue Stadt, fremde Menschen und neue Eindrücke erfüllten mein neues Leben. Bisherige Werte kamen plötzlich an die Oberfläche meiner Gedankenwelt, die ich immer stärker hinterfragte, ob ich das auch weiterhin noch so wollte. Mir bisher wichtige Werte hatten plötzlich keine nachhaltige Basis mehr, mir bis dahin unvorstellbares hat sich ereignet.

Nach einem Vierteljahrhundert die Trennung von meiner Frau – dann eine neue Partnerin gefunden. Mit dieser Lebensentscheidung hat sich vieles tiefgreifend geändert. Mit dem Verlassen meiner Frau und den damit verbundenen teilweisen Unverständnis in der Familie bzw. dem Bekanntenkreis musste ich mich intensiv auseinandersetzen. Darauf wurde ich nicht vorbereitet, bzw. habe ich mich niemals selber vorbereiten müssen.

Auch eine Jobaufgabe kam hinzu, was rückwirkend betrachtet vor allem auf die nicht aufgearbeitete Trennung zurück zu führen war. Mein bisheriges Lebenskonzept kam ordentlich in Schieflage. Nach der Jobaufgabe gab es eine weitere Herausforderung zu meistern, nämlich mit 50 Jahren als Jungunternehmer zu starten. Von 600 auf 1, so radikal hat sich das Berufsleben geändert. In meinem letzten Job hatte ich die Verantwortung für gut 600 Mitarbeiter zu tragen, tolles Gehalt, angesehene Position und Zugang zu den exklusiven Wirtschaftsclubs waren selbstverständlich, inklusive Schulterklopfer (Anmerkung: die Vermisse ich nicht).

Heute bin ich für mich selber verantwortlich, entwickle mehr oder weniger im Alleingang ein tolles Produkt im Bereich alternativer Energien, muss mich um die Finanzierung kümmern wie auch um alle anderen großen und kleine Dinge eines 1-Mann Betriebes. Diese für mich einschneidenden Veränderungen im Leben haben mich dazu bewogen, einen Mentalcoach zu konsultieren, um meine Unsicherheiten in Bezug auf die Selbstständigkeit in Sicherheit zu wandeln.

Innere Ängste des Scheiterns, Ungeduld im Fortschritt der Aktivitäten und eine nicht ganz klare Abgrenzung zu anderen Lebensthemen haben in mir den Glauben an meine unternehmerischen Fähigkeiten immer wieder bezweifeln lassen.

In 12 Sitzungen a 90 min. habe ich mit Elmar, meinem Mentalchoach, Schritt für Schritt gelernt, die für mich störenden Einflussfaktoren (= Gedanken) zu erkennen, zu benennen und für meine berufliche Tätigkeit insoweit zu verwenden, als dass dieses Einflussfaktoren keine störende, sondern stärkende Wirkung auf mein Handeln ausüben. Dabei habe ich gelernt, positive Sachverhalte verstärkt wahrzunehmen und Gedanken mit noch mehr Fokus auf mein Geschäft assoziiert darzustellen. Bei weiteren Übungen habe ich die Betrachtungsweise mit Blick von „Oben“ kennen gelernt, was mir half, die großen Zusammenhänge für mein zukünftiges Unternehmertum besser zu verstehen.

Eine Übung befasste sich mit der Stärkung des Bewältigungsglaubens, der zweifelsohne für ein erfolgreiches Vorwärtskommen notwendig ist. Viel Positives an Worten und Gedanken haben sich bei dieser Übung ergeben, im Nachhinein betrachtet war dies einer der Schlüsselerkenntnisse für mich persönlich und meine berufliche Tätigkeit.

Die für mich wichtigsten Begriffe habe ich visuell dargestellt und als tägliche Unterstützung im Büro platziert, was mich motivierte und stets ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat. Dieses gute Gefühl habe ich sehr stark verinnerlicht und mit in den Tag genommen.

Gerade mit dem Aufbau eines neuen Geschäftes ist man vielfach mit Lücken – z. B. Wartezeiten – konfrontiert, die Folge ist meist eine Art Ungeduld, die negative Auswirkungen auf sich selbst und beteiligte Personen haben kann. Mit verschiedensten Übungen, beispielsweise sei hier die „Aktiv-Affirmation“ oder „Voice Dialog mit dem Zweifler“ genannt, habe ich störende Einflüsse (Ungeduld) in für mich akzeptable Lösungen gewandelt.

Eine Unzahl von kleineren und größeren Übungen (z. B. Atemübungen, Fantasiereisen mit geschlossenen Augen, Wahrnehmungen assoziiert und dissoziiert, Abgrenzen störender Einflüsse) haben mir zusätzlich geholfen, eine ausgewogene Sicht auf mein Unternehmen und mein Unternehmertum zu geben.

Mit dem Bewusst machen der persönlichen Wertehierarchie habe ich mir eine Basis geschaffen, die die „Gesundheit“ als Fundament darstellt. Darauf aufbauend stellen Säulen, wie „Familie“, „Freunde“ und „Arbeit“ ein tragfähiges Konstrukt für das Leben dar. Das verinnerlichen der Wertehierarchie ist ein ständiger Prozess, an dem stets gearbeitet werden muss. Dies habe ich in den vergangenen Jahren zu stark vernachlässigt, es vielmehr als selbstverständlich wahrgenommen.

Die vielen gelernten Übungen habe ich zu Hause verinnerlicht, bzw. im Mentalcoaching immer wieder geübt und angewendet. Die Summe aller daraus gewonnenen Erkenntnisse haben es mir erleichtert, meine unternehmerische Tätigkeit als wertvoll für mich und Dritte zu sehen, mit Ungeduld besser umzugehen und bei aufkommenden Zweifeln die richtigen Methoden anzuwenden, um mit Zuversicht die nächsten Schritte und die Zukunft zu planen.

An dieser Stelle bedanke ich mich recht herzlich bei Elmar, für sein sonniges Gemüt, seine Geduld und den einen oder anderen interessanten Einblick in seine zweite Heimat Schweden.

Die Überschrift ist neu zu formulieren – Mentalcoaching ist fürs Leben.

Reinold (Unternehmer) über sein Coaching mit ELMAR

Die Coachingatmosphäre war sehr angenehm und konzentriert. Innere und positive Ruhe hielten nach jeder Sitzung sehr lange an.

Der Aufbau und Inhalt, ist passend auf mich zugeschnitten. Einige „Werkzeuge“ sind nun stetige Begleiter.

Die Auseinandersetzung mit den ungeliebten Themen, haben meine Herangehensweise verändert. Ungeliebte Themen werden erledigt, und das am Besten zuerst. :).

Konfrontative Themen laufen nun konstruktiver und besser. Eine Sache der Perspektive.

Das Coaching war bzw. ist und war eine prägende und nachhaltige Erfahrung für mich.